Vorsicht beim Recycling von Mineralwolle aus Altbauten - Fachbetrieb nötig!

Mineralwolle besteht aus künstlich hergestellten, mineralischen Fasern und wird vorwiegend als nichtentflammbarer Dämmstoff zur Wärmedämmung in Wohn- und Geschäftshäusern eingesetzt. Oftmals auch industriell als Schall- oder Brandschutz.

Allerdings gehören die so genannten Glas- und Steinwollen, welche bis Ende der 90er Jahre verbaut wurden, zu den Gefahrenstoffen, welche beispielsweise in der Gefahrenstoffverordnung geregelt werden. Diese Stoffe können im Körper nur langsam aufgelöst werden und stehen im Verdacht krankheitserregend zu sein. Vor Abbruch- und Rückbauarbeiten an Altbauten ist daher stets zu prüfen, um welches Material es sich genau handelt.

Die Firma Heinz Becker Recycling verfügt über nach TRGS 521 sachkundig geschulte und zertifizierte Mitarbeiter, welche mit dem Abbau und der Entsorgung von Mineralwolle aus Altbauten bestens vertraut sind. Wir beherrschen den Umgang mit den dafür erforderlichen Geräten, Schutzeinrichtungen und Körperschutzmitteln. Insbesondere bei Abbruch-, Sanierungs-, und Instandhaltungsarbeiten mit alter Mineralwolle und künstlichen Mineralfasern / Faserstäuben.

Sprechen Sie uns an, wir beraten
Sie ausführlich und finden eine
Lösung für den Rückbau und die
fachgerechte Entsorgung von
Mineralwolle aus Altbauten.